Schwerpunkte Kunst und Digitales

Künstlerische Ausrichtung

Die Klax Schule hat eine künstlerische Ausrichtung. Die Schülerinnen und Schüler haben mehr Kunstunterricht als an anderen Schulen, können Lernbeweise in künstlerischer Form erbringen und in offenen Lernphasen jederzeit im Atelier arbeiten. Am Nachmittag gibt es Kreativklubs. Gestalterische Aspekte bleiben nicht auf das Fach Kunst beschränkt. Künstlerische Herangehensweisen, Ausdrucksformen und Perspektiven gehören in jedem Fachunterricht und beim fächerübergreifenden Arbeiten dazu. 

Austausch mit Kreativen

Die Schülerinnen und Schüler lernen etwas über KünstlerInnen und lernen zugleich von ihnen. Sie kommen mit BildhauerInnen, MalerInnen, FilmemacherInnen und anderen kreativen Menschen zusammen und verwirklichen mit ihnen gemeinsame Projekte. Jährlich organisieren wir fächer- und jahrgangsstufen-übergreifende Projekte mit künstlerischem Schwerpunkt. Für Praktika stellen wir langfristige Kontakte zu Firmen her, die in kreativen Branchen tätig sind. Die Klax Kinderkunstgalerie organisiert jährlich eine Ausstellung, auf der sie die künstlerischen Arbeiten der Schülerinnen und Schüler präsentiert.

Schulfächer Coding und Maker

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen von Anfang an, Computer und digitale Medien gewinnbringend für sich zu nutzen. Dafür haben wir den Bildungsbereich „Technik, Innovation und Informationskompetenz“ eingeführt und ein Curriculum zur Bildungsarbeit im digitalen Zeitalter entwickelt.

In den Klassen 1 bis 4 lernen die Kinder im Fach Maker die Technik hinter dem Computer kennen und bauen selbst kleine Roboter. Jugendliche der Klassen 5 und 6 erschließen sich im Fach Coding einfache Programmiersprachen, um Computern sagen zu können, was sie tun sollen. Sie programmieren kleine Animationen, interaktive Objekte und Spiele. Ab Klasse 7 werden diese Fähigkeiten im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik vertieft.

Die intensive Beschäftigung mit Technik und Programmen fördert vorausschauendes Denken und digitale Kompetenz. Unsere Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, technische Geräte beruflich und privat als Werkzeuge zur Umsetzung eigener Ideen zu nutzen.

    Tablets im Unterricht

    Vom Konsumieren zum Produzieren – das ist unsere Devise. Die Schülerinnen und Schüler nutzen Tablets, Apps und Computer als Werkzeuge. Deswegen haben wir an der Klax Schule keinen Computerraum. Wir beziehen digitale Technik in unsere tägliche Arbeit ein. Dafür haben wir einen hochleistungsfähigen Internetzugang eingerichtet, in den sich die SchülerInnen mit ihrem eigenen Endgerät einloggen können, um unterrichtsbezogen digital arbeiten zu können.

    Welche Apps wir einsetzen, entscheiden wir daran, ob sie das Lernen unterstützen, die Kreativität und die Selbsttätigkeit der Schülerinnen und Schüler aktivieren und die Gemeinschaft unter ihnen fördern. Wir verwenden ausschließlich Apps, die von uns geprüft und in einer schulinternen App-Bibliothek freigegeben sind.

    „Ersatz ist Quatsch“: Wir setzen keine Apps ein, die soziale Beziehungen ersetzen oder ein Lernfeld vermitteln wollen, welches sich viel besser unvermittelt erleben lässt. Beispielsweise verwenden wir keine Vorlese-Apps. Wir erzählen uns unsere Geschichten selbst. Stattdessen nutzen wir unterstützende Programme wie Übersetzungs-Apps.

    Auch für die Dokumentation ihrer Lernerfolge nutzen die Schüler und Schülerinnen und wir digitale Technik. Foto- und Filmaufnahmen sind wesentlicher Bestandteil unseres Portfolios.

    Jetzt Anmelden

    Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Klax Schule. Über unser Formular können Sie Ihr Kind unverbindlich anmelden. QuereinsteigerInnen sind bei uns herzlich willkommen, daher sind Anmeldungen für alle Klassenstufen jederzeit auch im laufenden Schuljahr möglich. Außerdem beantworten wir Ihnen unter „Alle Infos“ häufig gestellte Fragen zur Anmeldung, den erforderlichen Unterlagen und zu den Kosten.

    Wissenswertes