Wir verbinden Abenteuer und Erholung

Tipis im Klax Natur- und Umweltcamp

Die Lage

Unser Natur-und Umweltcamp befindet sich auf dem Gelände des Biohofes Peitz am Rande der Mecklenburgischen Schweiz zwischen Waren und Teterow. Seit über 25 Jahren bieten wir hier unseren Gästen saisonal vom Mai-August die Möglichkeit, die Natur auf besondere Weise zu erleben und sich zu erholen.

Das Gelände ist für Kindergruppen wie für Familien geeignet. Ausgestattet mit einem naturnahen Spielplatz mit Kletter- und Wasserspielmöglichkeiten, einer Ballwiese, einem Ruhebereich mit Hängematten, einer zentralen Feuerstelle sowie den Freiluftateliers mit kreativen Angeboten bieten sich viele Möglichkeiten, seine Zeit vor Ort vielfältig zu gestalten.

 

Klax Natur- und Umweltcamp Lageplan

 

Ihr Weg zu uns

Klocksin liegt im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, 12km vom Malchiner See entfernt, ca. 27km von Waren an der Müritz und 170km nördlich von Berlin.

Es fahren Busse, es gibt einen Radweg und wir können Ihnen einen Shuttle vom nächstgelegenen Bahnhof organisieren.

Kontakt
Camphandy: 0162/210 11 16
GPS-Daten: 53.64574385563487, 12.576857327561257

Mit Bahn & Bus:
Nächste Fernbahnhöfe sind Waren (Müritz), Langhagen und Teterow. Der Bus 231 fährt ab Teterow ZOB ca. 39 Minuten und über Waren ca. 29 Mintuen zum Camp.

Mit dem Rad:
Von Langhagen sind es 12km über den Rehberger Weg. Ab Waren (Müritz) fahren Sie 19,6km über die L205 und von Teterow über die B108 sind es 17,2 km.

Mit dem Auto:
Von der Autobahn nehmen Sie die Ausfahrt Linstow und folgen den Schildern zu Schloss Ulrichshusen. Ab Klocksin/ Moltzow ist unser Camp ausgeschildert.

aus Berlin
178km | 1h50m – 2h40min

A111arrowA10arrowA24arrowA24arrowA19arrowDobbin Linstow
Sie nehmen die Ausfahrt 15 Richtung Linstow/Krakow am See-Süd.

aus Rostock
91,9km | ca. 1h 05min

B103arrow A20 (links)arrow Autobahnkreuz 16 Kreuz Rostock (rechts halten)arrow A19 Richtung Flughafen Berlin/Rostock-Überseehafen/Rostock-Ost/B105arrow Beschilderung in Richtung Berlin/Flughafen/A19 (rechts halten)arrow
Sie nehmen die Ausfahrt 15 Richtung Linstow/Krakow am See-Süd.

aus Greifswald
108km | ca 1h30min

B109arrow Auffahrt U26/Lübeck/Stralsundarrow A20arrow Ausfahrt 20 Bad Sülzearrow Richtung Bad Sülze/Barth/Gnoien auf die L23arrow L23 bis Dölitz folgen arrow die B108 (über Tetero und B104)arrow
An der Kreuzung Am Teichberg/Feldweg können Sie links in den Feldweg einbiegen. Der Rest des Weges ist unten beschrieben.

Ab Ausfahrt Linstow/Krakow am See Süd:
Liepener Straße bis zur L20 (Straße des Friedens)arrow linksarrow Kreuzung Teterower Straße (rechts) Rehberger Weg bis Klocksinarrow Kreuzung Rehberger Str./Am Teichberg/Kastanienweg/Warener Straße links in Warener Straßearrow B108 (rechts abbiegen)arrow Feldweg (links abbiegen)arrow
Ab da an sind Sie bereits mitten in den Feldern und folgen nur noch der Alten Plauer Landstraße bis zum Gelände des Biohof Peitz, auf dem unser Camp steht.

Unsere Tipis

Am Anfang sind es bloß Baumaterialien aus der Natur: Stangen, Äste, Tuch und Seil. Dann werden daraus faszinierende Bauten: Tipis, die ursprünglichen Behausungen der Prärie-Indianer. Unsere neun Tipis bieten Platz für jeweils sechs Personen. So können Familien oder Schulklassen und Kitagruppen mehrere Tage inklusive Übernachtung bei uns verbringen. 

Die Tipis sind geräumig, mit einem Holzfußboden ausgestattet und dadurch überraschend komfortabel. Sie sind ein Ort, an dem sich alle wohlfühlen. Zwei Freiluft-Kreativzelte, ein kleines Museumsblockhaus, WC und Duschen sowie ein Küchenhaus mit Kiosk und Rezeption komplettieren unser Natur-und Umweltcamp.

Barrierefreiheit & Zugänglichkeit

  • Der Feldweg, der Sie zu uns ins Natur- und Umweltcamp führt, ist befestigt und gut befahrbar. Vor unserem Gelände befindet sich ein Gästeparkplatz. Ein Kinderwagenstellplatz ist nicht vorhanden.
  • Ab Eingang ist der Weg zur Rezeption unbefestigt (ca.30m). Für Kinderwägen und Rollstuhl ist er dennoch geeignet, jedoch je nach Wetterlage eingeschränkt befahrbar.
  • Auf dem Gelände sind keine befestigten Wege (Wiese). Der Zugang zu den Sanitärcontainern weist einen leichten Anstieg auf, ist aber befestigt.
  • Die Sanitäranlagen sind nicht barrierefrei.
  • Für den Transport des Gepäcks stehen Bollerwagen zur Verfügung.
  • Der Zugang zum Essensunterstand ist über eine Stufe erreichbar.
  • Der Essensbereich ist befestigt und mit Biertischgarnitur ausgestattet.

Die Natur entdecken

Wir bieten jede Menge Naturerlebnisse, Spaß und Erholung in unverwechselbarer ländlicher Idylle. In unmittelbarer Umgebung des Natur- und Umweltcamps gibt es unzählige Möglichkeiten, die Natur intensiv zu erleben. Dichte Buchenwälder, Wiesen und Feldwege vorbei an Äckern, kleinen Bächen und Sümpfen laden zum Wandern ein. Herrliche Seen in der Nähe verlocken zum Baden. Besonders spannend sind Ausflüge zu den Ruinen und Schlössern in der näheren Umgebung. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad gibt es viele schöne Landstriche zu entdecken.

In speziellen Mitmachangeboten entdecken Sie und Ihre Kinder spielerisch die Natur. Unternehmen Sie etwa mit uns ausgedehnte thematische Erlebniswanderungen und lernen Sie mehr über das Ökosystem Wald oder Wiese. Unsere Umweltpädagogen erklären die Tier- und Pflanzenwelt. Ihre Kinder können Forschungsaufgaben und Rätsel lösen, experimentieren und auf spielerische Weise die Geheimnisse der Natur entdecken.

Auch durch unsere Kreativangebote mit Naturmaterialien findet eine umfassende Auseinandersetzung mit der Natur statt. Bei Bauprojekten mit Naturmaterialien setzen die Kinder ihr theoretisches Wissen in die Praxis um. Später am Lagerfeuer halten wir gemeinsam unser Stockbrot über die Glut, singen, trommeln und erzählen.

Sie haben noch Fragen?

Auf unserer FAQ-Seite beantworten wir die häufigsten Fragen unserer Kunden rund um die Angebote des Indianerdorfs.

Wissenswertes