Regeln für das Zusammenleben im Natur- und Umweltcamp

Wir möchten Ihnen hiermit wichtige Hinweise zum Verhalten im Klax Natur- und Umweltcamp und zur Benutzung der Tipis geben. Das Camp befindet sich inmitten der Mecklenburgischen Schweiz im Naturschutzgebiet. Sie haben die Möglichkeit, sich einige Tage in dieser wunderschönen Gegend aufzuhalten und dabei das Leben der Indianer nachzuempfinden. Wir möchten sie bitten, sich „echt indianisch“ zu verhalten, also mit besonders großer Rücksicht gegenüber der Natur. Dies heißt vor allem Lärm, Müll und Zerstörungen zu vermeiden.

Bitte nehmen Sie deshalb die nachfolgenden Regelungen zur Kenntnis und zu Herzen.

Verhalten auf dem Gelände

  • Das Natur-und Umweltcamp ist Nichtraucherzone, das Rauchen ist aus Gründen des Brandschutzes und im Sinne einer familienfreundlichen Anlage auf dem gesamten Gelände absolut untersagt.
  • Das Mitbringen von Lebensmitteln und Getränken ist aus hygienischen und umweltschutzrechtlichen Gründen nicht gestattet.
  • Bitte trennen Sie den Müll: Verpackungsmüll = Grüner Punkt; sonstige Abfälle = Müll; Essenreste = Bioabfälle. Die Standorte der einzelnen Müllbehälter können Sie dem Lageplan des Camps entnehmen.
  • Urinieren ist auf dem gesamten Platz auch für Kinder untersagt.
  • Bitte gehen Sie zum Ballspielen auf die dafür vorgehaltene Wiese mit dem Volleyballnetz. Fußballspielen ist auf der Ballwiese im Bereich der Tore möglich.
  • Bitte vermeiden Sie das Abspielen von Musik auf dem Platz. Dafür darf nach Herzenslust getrommelt und gesungen werden.
  • Bitte vermeiden Sie am Morgen bis 10 Uhr, während der Mittagszeit und am Abend ab 20 Uhr lautstarke Spiele, Ballspiele, Trommeln und ähnliches aus Rücksicht auf ruhebedürftige Gäste.
  • Für Ihr Auto ist der Parkplatz vor dem Gelände vorgesehen. Auf dem Platz ist Autofahren nicht möglich.
  • Bitte betreten Sie nicht die eingezäunten Weiden und Felder.

Hunde

Das Halten von Hunden ist auf dem gesamten Gelände grundsätzlich nicht gestattet.

Haftung

  • Haftung für abhanden gekommenes Eigentum kann nicht übernommen werden.
  • Das Ausüben jeglicher Freizeitaktivitäten auf dem Campingplatzgelände geschieht auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder. Die Benutzung der Spiel- und Sportplätze erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Aufsichtspflicht

Unser Personal hat keine Aufsichtspflicht und keine pädagogische Verantwortung über Ihre Kinder. Wir bitten Sie selbst auf Ihre Kinder zu achten und für ihre Sicherheit zu sorgen. Aus diesem Grund ist auch der Tagesaufenthalt für Kinder auf dem Gelände nur mit einer Aufsichtsperson möglich.

Fotoregel

Bitte beachten Sie beim Filmen und Fotografieren anderer Gäste das Recht jedes Einzelnen nicht gefilm oder fotografiert zu werden. Bitte fragen Sie daher immer, bevor Sie filmen oder fotografieren.

Bauernhof

Die Familie Peitz stellt die Wiese für das Klax Natur-und Umweltcamp zur Verfügung. Um das Privatleben und den Ferienbetrieb auf dem Bauernhof nicht zu stören, möchten wir Sie bitten, sich nicht auf dem Gelände um das Bauernhaus der Familie Peitz aufzuhalten.

Feuerstellen

  • Das Feuermachen sowohl auf dem Platz als auch in den Tipis bedarf der ausdrücklichen Genehmigung der Campleitung.
  • Es wird dringend darum gebeten, keine Abfälle, sowie keine Bretter mit Nägeln und kein mit Farbe oder anderen Chemikalien behandeltes Holz zu verbrennen. Wir bitten Sie, darauf zu achten, dass Ihre Kinder nicht den Innenkreis der Feuerstelle betreten, es besteht Unfallgefahr.

Die Tipis

  • Bitte informieren Sie sich vor dem Einzug ausführlich über die Benutzung eines Tipis und den Gebrauch von Ohrenklappen, Lining und Osang beim Campleiter.
  • In den Zelten herrscht striktes Rauchverbot.
  • Ein Tipi wird immer vorsichtig betreten.
  • Ballspiele im und am Tipi sind untersagt.
  • Bitte richten Sie Ihre Schlafplätze so ein, dass sie sich direkt unter dem Osang (Himmel) befinden.
  • Im Zelt sollten keine Lebensmittel oder Essensreste aufbewahrt werden, denn Essen lockt Ameisen an.
  • Die Zeltanker in der Mitte des Zeltes dienen der Stabilität. Deshalb bitte nicht daran festhalten oder daran ziehen.
  • Bitte stellen Sie keine Campingmöbel in oder vor den Tipis auf.
  • Der Umgang mit Spraydosen ist in den Tipis strengstens untersagt.
  • Bei langanhaltenden Schlechtwetterverhältnissen ist es möglich, dass die Tipis nicht mehr genügend Schutz vor Nässe bieten. In solch einem Fall wenden Sie sich bitte an die Campleitung, sie hilft Ihnen gerne weiter und ermöglicht Ihnen einen Umzug in die Jurten.
  • Zum Wäschetrocknen sind die vorhandenen Trockengestelle zu benutzen, in keinem Fall ist Wäsche auf die Lining oder den Himmel des Tipis zu hängen.
  • Bitte nichts an den Leinen der Ohrenklappen aufhängen.
  • Bitte achten Sie auf die Vollständigkeit der Tipiausstattung.

Der Spielplatz

  • Der Spielplatz kann von 10-18 Uhr genutzt werden.
  • Dabei ist die Aufsichtspflicht eines Erziehungsberechtigten oder dessen Vertreters einzuhalten und sicherzustellen, dass die Benutzung umsichtig und mit gegenseitiger Rücksichtnahme erfolgt.

Die Rezeption

Die Rezeption ist täglich von 10-18 Uhr geöffnet. Alle anderen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte den Aushängen.

Das Materialzelt

  • Materialzelt und Küchenhaus dürfen nur vom Camppersonal betreten werden.
  • Alle Materialien können während der Öffnungszeiten und unter Aufsicht der Erziehungsberechtigten oder deren Vertreter benutzt werden. Die Campmitarbeiter geben sie heraus und achten darauf, dass sie in einem ordentlichen Zustand zurückgegeben werden.
  • Alle Materialien und Werkzeuge sind mit Sorgfalt zu behandeln und nach Benutzung gegebenenfalls zu reinigen.
  • Das Materialzelt dient auch zur Aufbewahrung von Erste Hilfe-Kästen und Feuerlöschern. Diese werden bei Bedarf herausgegeben.

Verhalten im Brand- und Notfall

  • Im Brand- und Notfall informieren Sie bitte umgehend die Campleitung.
  • Es ist sofort die Feuerwehr zu alarmieren. NOTRUF 112
  • Bis zum Eintreffen der Feuerwehr ist den Anordnungen des Campleiters Folge zu leisten.
  • Mit dem Eintreffen von Feuerwehr/Notarzt und gegebenenfalls der Polizei gelten ausschließlich deren Anweisungen.
  • Wir bitten Sie, eigenmächtige Rettungsaktionen zu unterlassen.
  • Die zum Zeitpunkt eines Feuers anwesenden Personen begeben sich bitte zu dem auf dem Lageplan des Klax Natur- und Umweltcamps ausgewiesenen Sammelpunkt.

Verhalten bei besonderen Wetterlagen

  • Grundsätzlich ist sich dem Wetter entsprechend zu verhalten, d.h. bei starker Sonneneinwirkung eincremen, Kopf bedecken und Schatten aufsuchen; bei Regen regenfeste Kleidung und Schuhe benutzen.
  • Bei Sturm und Gewitter ist in jedem Fall der Unterstand aufzusuchen und den Anweisungen des Campleiters Folge zu leisten.

Grundsätzlich erfolgt die Benutzung des Geländes und aller Materialien auf eigene Gefahr. Auf dem Gelände ist den Anweisungen des Campleiters Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen haben eine Spende von 50 € an den Naturpark zur Folge.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt. Ihr Natur- und Umweltcamp-Team

Sie möchten eine Reise buchen?

Schreiben Sie uns! Über unser Kontaktformular können Sie uns bequem Ihre Pläne und Wünsche senden. Wir melden uns schnellstmöglich zurück und freuen uns auf Ihren Besuch. Außerdem beantworten wir Ihnen unter „Alle Infos“ häufig gestellte Fragen.