Praxistipps für eine gelingende Eingewöhnung

Beschreibung

Mit der Krippenzeit verändern sich die Beziehungsgefüge von Kindern bedeutsam. Das Kind verlässt – vielleicht sogar zum ersten Mal – sein gewohntes Umfeld für einen längeren Zeitraum, trennt sich von seinen wichtigsten Bezugspersonen und geht neue Beziehungen zu bisher fremden Menschen ein. Auch für die Eltern ist die Eingewöhnung ihres Kindes in die Krippe oftmals eine besondere Zeit. Manche haben Trennungsängste, einige sogar Schuldgefühle ihrem Kind gegenüber.

In unserem Workshop stellen wir Ihnen ein durchdachtes Eingewöhnungskonzept vor. Anhand von Fallbeispielen und beim Üben in verteilten Rollen lernen Sie, wie Sie am besten auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder und ihrer Familien eingehen. Denn nicht jedes Kind und auch nicht jedes Elternteil reagiert gleich. Manche gewöhnen sich schnell an die neue Situation und einige brauchen etwas länger, um in der Einrichtung anzukommen.

Dozenten

Doreen Biester

Als Fachberatung der Klax Einrichtungen in Niedersachsen und als ehemalige Erzieherin, systemische Familienberatung, Fachwirtin für Kindertagesstätten und Einrichtungsleitung liegt ihr Fokus besonders auf den Schwerpunkten Erziehungspartnerschaft und Portfolioarbeit.

Annett Pahl

Die Facherzieherin für Integration und Klax Fachpädagogin im Bereich Atelier ist zudem Regionalleiterin pädagogische Praxis innerhalb der Klax Gruppe. Sie unterstützt pädagogische Fachkräfte mit kreativen Ideen.

Klax Dozentin Stefanie Burmeister

Stefanie Burmeister

Stefanie Burmeister ist anerkannte Erzieherin, Klax-Fachpädagogin im Krippenbereich und leitet die Klax Krippe Mäusekiste. Als Praxisanleiterin begleitet sie Auszubildende in der pädagogischen Praxis. Als Klax-Trainerin informiert sie über Dokumentationsprozesse bei Klax, Krippenthemen und praktische Umsetzungen im pädagogischen Alltag.

Haben Sie Interesse?

Alle unsere Workshops bieten wir Ihnen als Inhouse-Seminar an – individuell auf Ihre Einrichtung und Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.