Vorlesetag 2020

Das Jahr 2020 hat unseren Schülerinnen und Schülern schon allerlei Einfallsreichtum abverlangt. Daher stellte sich die Frage, ob wir überhaupt in diesem Jahr am bundesweiten Vorlesetag teilnehmen, gar nicht. Von Anfang an war klar: Für die räumliche Barriere finden wir eine Lösung!

Ausgestattet mit moderner Technik und einem schuleigenen Podcast-Raum, waren die Bedingungen für einen Coronatauglichen Vorlesetag ideal. Innerhalb einer Woche haben die SchülerInnen 19 Videos aufgezeichnet, davon zwei Trickfilme, und neun Audiobooks eingesprochen.

Dabei fiel die Wahl der vorgestellten Bücher und Geschichten unter das Motto „Europa und die Welt“. Neben antiken Sagen, historischen Berichten und zeitlosen Klassikern, stellten die Kinder auch selbstverfasste Geschichten vor.

Da die Klassen durch das Hygienekonzept der Schule zum Teil nicht immer da waren, lag die besondere Herausforderung darin, alles zu koordinieren. Das hat jedoch unsere Schülerinnen und Schüler so angespornt, dass sie zu Höchstleistungen aufliefen und auch die Oberstufenschüler Lesungen in anderen Sprachen aufnahmen.

Nun überlegen wir schon intensiv, wie es mit den Tonaufnahmen weitergeht. Denkbar wäre ein Adventskalender mit täglich einem neuen Hörerlebnis für alle SchülerInnen im „digitalen Schulhof“.

Wir wünschen viel Spaß beim Zuhören!

Zu den Videos und Audiobooks